Tinos

Überblick:
Tinos

Tinos gilt als Lourdes von Griechenland. Ein Wallfahrtsort der von orthodoxen Gläubigen das ganze Jahr hindurch besucht wird, hauptsächlich aber an Mariä Verkündigung und an Mariä Himmelfahrt. Dies prägt auch den Hauptort, mit der prächtigen Stiftungskirche und der breiten Strasse, welche schnurgerade vom Hafen zur Panagia Evangelistria hinaufführt. Tinos ist aber auch bekannt geworden für den Abbau von weissem und grünem Marmor sowie den vielen liebevoll verzierten Taubentürmen. Auch für Wanderer bietet diese Insel sehr viel Abwechslung in ihrer kargen Schönheit.

Attraktive Wanderungen:
Tinos

Venezianischer Weg nach Tinos

Empfehlenswerte Wanderungen findet man in dem hübschen Büchlein: "Amorgos, Naxos, Paros, Östliche & Nördliche Kykladen" von Dieter Graf. Von den 50 Wanderwegen auf 12 verschiedenen Kykladeninseln sind 5 wundervolle Routen auf Tinos dokumentiert, mit Illustrationen von markanten Punkten, mit exakten, verständlichen Beschreibungen und mit Wegskizzen sowie GPS-Daten sowie GPS-Daten.

Karten: Anavasi 1:25000, Terrain 1:30000 (308), Road 1:40000 (102), Orama 1:40000 (320).

Weitere Informationen:  Wanderkarten, Wanderliteratur, Wandern mit GPS

Unterkunft - Pension Irini:

Die kleine, einfache Pension liegt abseits der Strasse im Weiler Agia Varvara, an ruhiger, erhöhter Lage, mit Blick aufs Meer und die Insel Mykonos. Die Pension ist umgeben von Zitronen-, Orangen-, Feigen-, Aprikosen- und Olivenbäumen, und das meiste Gemüse stammt aus dem eigenen Garten. 

Andrea Emmenegger führt dieses kleine Paradies von Mitte Mai bis Mitte Oktober. In den Wintermonaten arbeitet Andrea als Krankenpflegerin in der Schweiz. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage von Andrea.

Bildergalerie:

Wir versuchen unsere Homepage regelmässig zu aktualisieren. Bitte schauen Sie daher bei einem späteren Besuch noch einmal auf dieser Seite vorbei. Vielen Dank für Ihr Interesse!