Syros

Überblick:
Syros

Syros ist im Herzen der Kykladen gelegen und auf Grund ihrer zentralen Lage Kreuzungspunkt verschiedener Fährlinien. Diese seit jeher guten Verbindungen haben dazu geführt, dass Ermoupolis, die Hauptstadt der Insel -  abgesehen von einem Warenumschlags- und Handelsplatz - auch zum Verwaltungszentrum der Kykladen geworden ist. Diese einst elegante Metropole hat auch heute noch einen klassizistischen Charme der einen Besuch mehr als wert ist. Das imposante Rathaus an der mit Marmor gepflasterten Platia Miaoulis, die belebten Geschäftsstrassen sowie die beiden charakteristischen Hügel mit der katholischen Bischofskirche (Ano Syros) und mehr rechts davon der orthodoxen Kathedrale, geben dieser pulsierenden Stadt eine wundervolle Stimmung, welche eine erste Erkundung zu Fuss auf jeden Fall lohnt. Die Badestrände und Touristenhotels sind vorwiegend an der West- und Südküste dieser kleinen Insel gelegen. Gute Busverbindungen zwischen den Orten erleichtern das Auffinden der Ausgangspunkte für Wanderungen. 

Attraktive Wanderungen:

Im Wanderführer von Dieter Graf sind 3 Wanderungen auf Syros dokumentiert:

  • Chalandrianí → Kastrí → Chalandrianí
  • Ano Sýros → Pláti Voúni → Ríchopo → Ermoúpolis
  • Ermoúpolis → Mítakas → Papoúri → Delfíni → Kíni
Syros

Ermoupolis

Im gleichen Büchlein sind weitere Wanderungen in den nördlichen Kykladen beschrieben: Auf Tinos (5) und auf Andros (6).

Karten: Anavasi 1:20000, Terrain (305) 1:20000, Orama (319) 1:30000, Road 1:40000 (104).

Weitere Informationen: Wanderkarten, Wanderliteratur

Syros

Bibliothek in Ermoupolis

Weitere Wanderideen sind auf Grund unserer Recherchen nur spärlich vorhanden, hingegen gibt es einen umfangreichen Reiseführer mit wertvollen Informationen auch zu den nördlichen Kykladen (Kykladen von Eberhard Fohrer - Michael Müller Verlag). 

Darum haben wir auf eigene Faust versucht noch andere Ziele zu finden:

Syros

Auf dem Weg zur Agios Stefanos Kapelle

Insbesondere hat uns der Weg zur Kapelle Agios Stefanos beeindruckt. Diese Kapelle ist wenige Meter über dem Meer in einer Höhle gelegen und über einen steilen Weg erreichbar
(Schwindelfreiheit von Vorteil!). Von Galissas aus geht es in südlicher Richtung ein steiles Fahrsträsschen hinauf. Auf der Höhe angelangt, gibt es einen beschilderten Fussweg in westlicher Richtung der zwischen den Klippen zum Meer führt. Die Wanderung kann auch in Kini begonnen werden und für gut trainierte bis nach Finikas ausgedehnt werden, sofern man etwas Improvisationstalent hat!

Syros

Agios Stefanos

Weitere herrliche Wanderungen können auch von Finikas, Possidonia, Megas Gialos, Vary und Azolimnos aus unternommen werden. Diese Orte sind mit guten Busverbindungen erschlossen. Da die Topografie in dieser Gegend eher flach ist und viel Landwirtschaft betrieben wird, ist die Orientierung nicht allzu schwer. Manchmal ist man aber trotzdem gezwungen kurze Strecken auf asphaltierten Strassen zu gehen. Entschädigt wird man aber durch die vielen Bademöglichkeiten und Tavernen.

Bildergalerie:

Wir versuchen unsere Homepage regelmässig zu aktualisieren. Bitte schauen Sie daher bei einem späteren Besuch noch einmal auf dieser Seite vorbei. Vielen Dank für Ihr Interesse!